+49 6022 2656-0
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

11.10.2023

Energieeinsparpflicht für Unternehmen in den Niederlanden

Ab dem 1. Januar 2024 wird das neue Umweltgesetz in den Niederlanden Kraft treten. Im Rahmen des Umweltgesetzes wird die Verpflichtung zu Energieeinsparungen in die Verordnung über Tätigkeiten im Wohnumfeld (Bal) und die Verordnung über Bauarbeiten im Wohnumfeld (Bbl) aufgenommen. Diese werden auch die Anpassungen der Energiesparverpflichtung enthalten. Die Anpassungen sind noch in der aktuellen Verordnung über Aktivitäten im Umweltmanagement enthalten und gelten ab dem 1. Juli 2023. Bei dieser aller letzten Änderung der Verordnung über Umweltmanagementaktivitäten wurde beschlossen, um alles, was mit Energieeinsparung in Verbindung steht, mit der EED-Vorlagefrist (1. Dezember, alle vier Jahre) in Einklang zu bringen ist.

Allgemeine Fakten

Seit mehreren Jahren beschließt die niederländische Regierung unterschiedliche Maßnahmen zur Energiesicherheit des Landes. Nun verpflichtet die neue Informationspflicht Unternehmen dazu, sich ab dem 01. Dezember 2023 an die verschärften Vorschriften zu halten.

Informationspflicht zur Energieeinsparung – Was bedeutet das?

Grundsätzlich handelt es sich dabei um einen Bericht, der sich an den Vorgaben der Europäischen Energieeffizienzrichtlinie (EED) oder den genehmigten Maßnahmen der Aktivitätenverordnung (EML) orientiert.

Wer ist von den Auswirkungen betroffen?

Unternehmen, die einen Stromverbrauch von mehr als 50.000 kWh oder einen Erdgasverbrauch von mehr als 25.000 m³ haben, müssen ab dem 01.Dezember 2023 die Informationspflicht zur Energieeinsparung erfüllen. Ab diesem Zeitpunkt müssen Unternehmen über bereits durchgeführte und zukünftig geplante Energiemaßnahmen berichten.

Ab wann tritt die Verordnung in Kraft?

Bisher erstreckte sich die Berichtspflicht bis zum 01. Dezember 2019, insbesondere für Unternehmen, die der Energieeffizienzrichtlinie, EED unterlagen. Die Gesetzgebung wurde jedoch verschärft, um dem Inkrafttreten des Umweltgesetzes zum 01. Juli 2023 gerecht zu werden. Nun müssen auch Unternehmen mit geringerem Energieverbrauch bis zum 01. Dezember 2023 ihre Berichte bei der zuständigen Behörde einreichen.  „Rijksdienst voor Ondernemend Nederland”

 

Was ist der Unterschied zwischen EED und EML?

Europäische Energieeffizienzrichtlinie (EED)

Die EED-Auditpflicht bezieht sich auf die Verpflichtung von Unternehmen, eine detaillierte Untersuchung ihrer Energieflüsse durchzuführen und darüber in regelmäßigen Abständen Bericht zu erstatten. Diese Untersuchung ist im Rahmen der Europäischen Energieeffizienzrichtlinie (EED) vorgeschrieben. Das EED-Audit bietet einen umfassenden Überblick über den Energieverbrauch innerhalb des Unternehmens, einschließlich Gebäuden, Anlagen, industriellen Prozessen und Geschäftsverkehr. Das Audit ist für die Unternehmen relevant , die der EED-Verpflichtung unterliegen und Grenzwerte für die Anzahl der Vollzeitäquivalente (> 250 Vollzeitäquivalente) oder den Umsatz (> 50 Millionen Umsatz und > 43 Millionen Bilanzsumme) einhalten müssen. Unterhalb dieser Grenzen gelten die Maßnahmen des EML.

Das Ziel des EED-Audits ist es, potenzielle Einsparmaßnahmen zu identifizieren und deren erwartete Auswirkungen zu bewerten. Es ermöglicht Unternehmen, energieeffiziente Maßnahmen zu implementieren und dadurch Kosten zu senken und den negativen Umweltauswirkungen ihres Betriebs entgegenzuwirken. Unternehmen, die der EED-Auditpflicht unterliegen, müssen entsprechende Berichte erstellen, die Details über ihre Energieverbräuche und die angewandten Energiemaßnahmen enthalten. Vorlagen für diese Berichte sind über spezielle Links verfügbar.

Liste genehmigter Maßnahmen (EML)

Unternehmen, die der EED-Verpflichtung unterliegen und konkrete Maßnahmen umsetzen müssen, können sich dabei an die EML-Vorgaben halten und geeignete, anerkannte Energiesparmaßnahmen auswählen.

EML steht für “Approved Measures List”. Die EML-Maßnahmen beziehen sich auf die genehmigten Energiesparmaßnahmen gemäß der in den Niederlanden bekannten Aktivitätenverordnung. Dies bedeutet, dass alle Energiesparmaßnahmen im Sinne der EED-Vorschriften, mit einer Amortisationszeit von maximal fünf Jahren umgesetzt werden müssen, um als EML-Maßnahmen anerkannt zu werden. Die Erfüllung dieser Verpflichtung kann durch die Umsetzung aller anwendbaren anerkannten Maßnahmen erfolgen. Für jede anerkannte Maßnahme muss angegeben werden, ob und wann sie umgesetzt wurde oder ob eine alternative Maßnahme ergriffen wurde.

 

Dokumentation

Es gibt spezifische Maßnahmen für Gebäude, Anlagen und Prozesse, die die Berichterstattung erleichtern. Zusätzlich steht eine spezielle XML-Datei für eine schnelle Einreichung des Berichts zur Verfügung. Es ist zwar nicht zwingend erforderlich, der Struktur des EML zu folgen, aber wenn das Unternehmen eine eigene Berichtsmethode verwendet, kann dies zusätzliche Fragen und Anforderungen mit sich bringen.

Durch die Überprüfung der RVO-Checkliste kann das Unternehmen feststellen, welche Verpflichtungen erfüllt werden müssen.

 

Fazit

Zusammengefasst stellt die EED ist eine gesetzliche Richtlinie dar, die Unternehmen zur Verbesserung ihrer Energieeffizienz verpflichtet, während die EML eine Liste von genehmigten Energiesparmaßnahmen ist, die Unternehmen als Leitfaden für ihre Energieeinsparbemühungen verwenden können, um die EED-Anforderungen zu erfüllen.

Die erweiterte Reichweite der Verordnung ab Dezember 2023, die auch Unternehmen mit geringerem Energieverbrauch einschließt, verdeutlicht das wachsende Bewusstsein für Umweltfragen und die Notwendigkeit, nachhaltige Praktiken in allen Geschäftsbereichen zu implementieren.

Insgesamt fördert die Energieeinsparpflicht eine umfassende Kultur der Verantwortlichkeit und nachhaltigen Entwicklung in der Unternehmenslandschaft der Niederlande. Unternehmen werden ermutigt, innovative Wege zur Energieeffizienz zu finden, nicht nur um gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen, sondern auch um Kosten zu senken und positive Umweltauswirkungen zu erzielen. Die Zeit bis zum Inkrafttreten der Verordnung im Dezember 2023 bietet Unternehmen die Gelegenheit, ihre Strategien zu optimieren und sich als Vorreiter in der nachhaltigen Geschäftsführung zu positionieren.

SERVICE

Ihre persönlichen Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über unsere internationalen News und Insights zu erfahren. Gemeinsam stärken wir die Sicherheit und Compliance Ihres Unternehmens weltweit und tragen so zu einem nachhaltigen und verantwortungsbewussten Unternehmenswachstum bei.

Rabia Qureshi

  • LL.M.
  • Legal Compliance Expert

Dominik Nowak

  • Eticor International
  • Managing Director & Legal Representative China

NEWS

Weitere Insights

Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden