+49 6022 2656-0
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

09.11.2023

Besuch unserer Niederlassung in China

Standortübergreifendes Arbeiten ist ein wichtiger Bestandteil der New Work Kultur bei Eticor. Aufgrund der wirtschaftlichen Situation und der Corona-Pandemie war es den Mitarbeitenden in den letzten Jahren jedoch nicht möglich, zwischen dem Standort China und den Standorten in Deutschland zu pendeln. Im Oktober 2023 war es endlich wieder soweit…

Im Oktober 2023 war es endlich wieder soweit. Nach einer coronabedingten Pause durfte Dominik Nowak, Geschäftsführer der Niederlassung in China, nach vier Jahren wieder nach Nanjing reisen und unser Team vor Ort unterstützen: „Vier Jahre sind seit meinem letzten Besuch in China vergangen. Da Besuche während der Corona-Pandemie einfach nicht möglich waren, haben wir unsere Mitarbeitenden und unser Unternehmen von außen gesteuert. Dazu nutzten wir Kommunikationsplattformen wie Teams und Zoom und trafen uns regelmäßig virtuell mit unseren Kolleginnen und Kollegen.

Gerade in den letzten vier Jahren konnten wir auch auf dem chinesischen Markt ein enormes Wachstum verzeichnen. Wir haben neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt, sind Kooperationen mit neuen Unternehmen eingegangen und konnten weitere chinesische Unternehmen mit unserer Compliance Management Software rechtssicher abdecken. Das alles haben wir hier in Deutschland nur aus der Ferne miterlebt. Es hat alles funktioniert, aber etwas Wesentliches hat gefehlt – der persönliche Austausch.

Erst während meines Aufenthaltes in Nanjing und Shanghai hatte ich die Gelegenheit, nach langer Zeit wieder Geschäftspartner, Mitarbeitende und Kolleginnen und Kollegen von heute und von vor vielen Jahren zu treffen. Ich erfuhr von den neuesten Entwicklungen, Problemen und Fragen, mit denen die Menschen in China und in anderen Ländern heute konfrontiert sind.

Darüber hinaus hatte ich die Möglichkeit, an einer Veranstaltung der Europäischen Kammer und an einer Veranstaltung unseres geschätzten Partners Sharehouse teilzunehmen. Während der Veranstaltung mit der Europäischen Kammer in Nanjing diskutierten wir über ESG-Compliance und das Corporate Social Credit System in China. In den letzten vier Jahren sind die Anforderungen an Unternehmen weltweit gestiegen, insbesondere aber in China, beschleunigt durch die Pandemie. Der Dialog auf dieser Veranstaltung lieferte viele Beispiele dafür, wie die Rechtsstaatlichkeit (Rule of Law) die Unternehmen in China nun viel stärker beeinflusst als vor der Pandemie. Besonders positiv habe ich das wachsende Interesse und die Bereitschaft der Verantwortlichen für die verschiedenen Aspekte dieser neuen Compliance-Entwicklungen und die Auswirkungen auf Unternehmen in China empfunden.

Das 10-jährige Jubiläum unseres Partners Sharehouse spiegelt eine weitere einzigartige Erfahrung wider. Sharehouse ist ein Unternehmen mit einem einzigartigen Geschäftsmodell in Nanjing. Sie unterstützen insbesondere deutsche Unternehmen beim Aufbau ihrer Geschäftstätigkeit in China. Die Veranstaltung zeigte die Fortschritte, aber auch die Herausforderungen vieler anderer deutscher Unternehmen beim Einstieg in den chinesischen Markt. Die lokalen und internationalen Manager schilderten auch die derzeitige Atmosphäre und die Sorgen über politische Differenzen. Deutlich wurde, dass sich alle wieder mehr Zusammenarbeit, Wohlwollen statt Skepsis, Dialog und Problemlösung wünschen – was mich an die Stimmung der damaligen Deutschen China-Wochen erinnerte: Deutschland und China – Gemeinsam in Bewegung / 德中同行.

China hat sich in den letzten vier Jahren definitiv verändert. Nicht nur, dass ich die (Elektro-)Automarken auf den Straßen kaum wiedererkannt habe, auch der Grad der Digitalisierung ist bemerkenswert und – vielleicht gerade für einen Deutschen – manchmal etwas beunruhigend. Doch bei allen Unterschieden und Veränderungen ist eines gleich geblieben. China ist nach wie vor ein Land guter und hoffnungsvoller Menschen. So oft habe ich die Freude in den Augen der Menschen gesehen, wenn wir uns nach so langer Zeit wieder die Hände schütteln konnten und manchmal auch die Überraschung, dass es mich noch gibt.

Mein Aufenthalt in China erfüllt mich mit großer Hoffnung auf eine gemeinsame und friedliche Zukunft, auf eine nachhaltige Zusammenarbeit und eine gute wirtschaftliche Entwicklung. Besonders dankbar bin ich den vielen Menschen in China die mich wieder herzlich aufgenommen haben. Mein besonderer Dank gilt Julia Güsten, Daniel Yoo vom VDMA, Rainer Burkardt und meinen Kollegen und Kolleginnen in Nanjing, die diesen Aufenthalt so wertvoll und bereichernd gemacht haben.

Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen.”

SERVICE

Ihre persönlichen Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über unsere internationalen News und Insights zu erfahren. Gemeinsam stärken wir die Sicherheit und Compliance Ihres Unternehmens weltweit und tragen so zu einem nachhaltigen und verantwortungsbewussten Unternehmenswachstum bei.

NEWS

Weitere Insights

Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden